Grundschule Am Sandberge – Am Sandberge 3 – 30539 Hannover
Tel. 0511 168 33203 – Fax. 0511 168 38383
E-Mail: GSAmSandberge@hannover-stadt.de

+++Information zur Notbetreuung in den Osterferien in den Schulen der LHH+++

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Landeshauptstadt Hannover möchte Ihre Bürger*innen in dieser schwierigen Zeit so gut es geht unterstützen, dies gilt auch in Bezug auf eine Notbetreuung der Schulkinder in den Osterferien. Während der Osterferien halten wir daher an über 40 Schulstandorten in öffentlicher Trägerschaft eine umfangreiche Notbetreuung für Eltern vor. Die Rundverfügung der Nds. Landesschulbehörde vom 20.03.2020 hat weiterhin Gültigkeit.

Im Folgenden informieren wir Sie zur Umsetzung der Notbetreuung in den Osterferien in der Landeshauptstadt Hannover und bitten um Ihre Unterstützung und Mitwirkung.

Wann können Eltern eine Notbetreuung während der Osterferien in Anspruch nehmen?

  • Die LHH stellt während der Osterferien im Zeitraum 30.03.-14.04.2020 für Eltern eine Notbetreuung in einer großen Anzahl an Schulen sicher. Die Notbetreuung kann von Eltern flexibel in der Zeit von 8:00 bis längstens 16:00 Uhr in Anspruch genommen werden. Bei Bedarf wird eine Frühbetreuung ab 7:00 Uhr und eine Spätbetreuung bis 17:00 Uhr angeboten. Die Schulstandorte in denen eine Notbetreuung während der Osterferien sichergestellt ist, finden Sie in der beigefügten Übersicht.
  • Wichtig: Die Notbetreuung an den genannten Schulen kann auch von Eltern aus umliegenden Schulen (Grundschulen oder weiterführenden Schulen) in Anspruch genommen werden.
  • Die Notbetreuung steht den Eltern aus den infrastrukturrelevanten Berufsgruppen zur Verfügung. Auch können Eltern für die eine sog. Härtefallregelung Anwendung findet die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Nähere Erläuterungen dazu finden Sie in beigefügter Datei.

Wo melden Eltern sich für eine Notbetreuung während der Osterferien?

  • Eltern können sich in ihrer Schule hinsichtlich einer Notbetreuung melden. Hier erfahren Eltern dann an welchen Schulstandorten eine Notbetreuung angeboten wird. Viele Schulen haben auf ihrer Homepage ebenfalls Informationen zur Notbetreuung veröffentlicht.
  • Außerdem können Eltern sich auch an die Ansprechpartner*innen der Notbetreuungen in den Schulen wenden. Die Kontaktdaten für Eltern sind in der beigefügten Übersicht hinterlegt. Hier helfen die erfahrenen Jugendhilfeträger den Eltern bei der Organisation der Notbetreuung für ihr Kind.
  • Weiterhin können Eltern sich per Mail an folgende Adresse wenden: 40.12Ganztagsschulangebote@hannover-stadt.de. Hier kümmern sich Mitarbeiter*innen um die Vermittlung einer entsprechenden Schule mit einer Notbetreuung.
  • Wichtig: Zur Aufnahme in die Notbetreuung legen die Eltern in der jeweiligen Schule das ausgefüllte Formular „Anmeldung Notbetreuung“ vor. Dies ist bei versicherungstechnischen Fragen relevant.

Wie ist die Notbetreuung während der Osterferien organisiert?

  • Die Notbetreuung ist für Eltern kostenfrei.
  • Sofern in den Schulen für die Notbetreuung in den Osterferien ein Mittagessen organisiert wird, können dafür entstehende Kosten beim Fachbereich Schule, Sachgebiet 40.12 Ganztagsschulangebote, zur Kostenerstattung eingereicht werden. Sofern möglich empfehlen wir vor dem Hintergrund hygienischer Maßnahmen beim Mittagessen eher eine Lieferung durch Anbieter mit einzeln verpacktem Essen. Hinsichtlich der Preisfrage gehen wir davon aus, dass die Schulen hier verhältnismäßig agieren und eine gesunde und ausgewogene Mittagessensversorgung sichergestellt wird.
  • In den Schulgebäuden mit einer Notbetreuung findet eine regelmäßige Reinigung statt. Außerdem werden die Schulgebäude durch einen Schulhausmeisterdienst täglich morgens geöffnet und zum Ende der Notbetreuung wieder geschlossen.
  • Zur Sicherstellung der Notbetreuung in Kleinstgruppen sind zu den personellen Ressourcen der Kooperationspartner in den Schulen bei Bedarf die Lehrkräfte in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr einzusetzen. Hierzu muss eine regelmäßige Abstimmung zwischen der Schulleitung und dem Kooperationspartner, auch während der Osterferien, erfolgen.

Somit wäre mit einer Sicherstellung der Notbetreuung an den ausgewählten Schulstandorten eine ausreichende Kapazität in der LHH an Notbetreuungsplätzen während der Osterferien vorhanden. Zuzüglich der Notbetreuung in den Horten stünde demnach für Eltern von Schulkindern ein stadtweites Angebot zur Verfügung.

Angebot der Sozialpädagogin